Frau Irrgang

Ausbildung zum Streitschlichter

Streitschlichtung ist, wenn zwei Streitschlichter euch dabei helfen, einen Streit, den ihr habt, freundlich und höflich miteinander zu klären.

 

Das funktioniert so:

Ihr geht zu den Streitschlichtern und bittet sie um Hilfe.

 

Dabei müssen die folgenden Grundregeln eingehalten werden.

- ausreden lassen

- nicht beschimpfen

- zuhören

 

Wenn ihr euch auf diese Grundregeln geeinigt habt, beginnt einer von dem Streit zu erzählen.

Danach schildert der zweite "Streithahn" den Streit aus seiner Sicht.

 

Nun sammelt ihr Vorschläge, wie es weitergehen könnte oder schlagt selbst Lösungen vor.

 

Zum Schluss entscheidet ihr euch gemeinsam für eine Idee und sagt euch gegenseitig, was ihr euch vom anderen wünscht.

Dann gebt ihr euch die Hand und versprecht, euch Mühe zu geben, den Lösungsvorschlag umzusetzen.

 

Wo findet ihr die Streitschlichter?

Ihr findet die Streitschlichter in den Pausen auf dem Schulhof. Sie tragen gelbe Westen.

 

 

Was wird in der Streitschlichter-AG gemacht?

Wir reden über Streitereien aus der vorangegangenen Woche und über evtl. Schwierigkeiten bei der Streitschlichtung.

Wir machen Rollenspiele und üben so, Streitereien zu schlichten.